Benefiz Flohmarkt Jugendzentrum Ellwangen am 21.08.2021

Am Samstag, den 21.08.2021 findet in und um das Juze Ellwangen, Mühlgraben 26, 73479 zwischen 9 und 16 Uhr ein Benefiz-Flohmarkt statt.

Ob Antikes oder Kleidung, Spielsachen oder Kunst und Krempel, von zierlich manierlich bis praktisch haptisch, ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine breite Vielfalt an schönen Waren und Wertstoffen aus Dachböden, Kellern und Gärten suchen neue Besitzer*innen für ihr zweites Leben. Alle Einnahmen werden gespendet an Medica Mondiale, eine gemeinnützige Organisation, die sich weltweit für Frauenrechte einsetzt.
Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee, Kuchen und Erfrischungsgetränken gesorgt. Drehorgelmusik sorgt für Stimmung. Die Besucher werden gebeten sich an die Corona konformen Abstandsregelungen zu halten. Die Veranstalter*innen, das Jugend- und Kulturzentrum der Stadt Ellwangen in Kooperation mit dem ehemaligen Glücksgriff-Komitee, den Klimahelden und freundlicher Unterstützung vom Haus Lindenhof freuen sich auf alle, die kommen.

Ferienprogramm - Newsletter 27. Juli - 6. August

Die erste Woche des Ellwanger Ferienprogramm startete bei strahlendem Sonnenschein zu einigen tollen Aktionen, eine davon war der Besuch der Uferschwalben Kolonie in Gaxhard mit Annette und Ernst Meidert vom Nabu, die uns viel Interessantes über diese seltenen Vögel berichten konnten.

Ein weiteres Highlight war der Besuch auf dem Milch- und Käsehof in Radtstatt, hier wurden wir von Diana und Sarah Wiedenhöfer über den Hof geführt und durften ein kniffeliges Rätsel lösen zur Belohnung gab es leckeren Käse vom Hof. Auch durften die Kinder die Ziegen mit altem Brot füttern und beim Melken zuschauen.

Die Klimahelden waren auch schon mit 2 Aktionen aktiv, an einem Termin wurde leckeres Müsli selbstgemacht und am Zweiten wurden beim Möbelupcycling alten Tischchen, Hocker oder Bilder ein neues Aussehen verschafft.

Lesegarten

Die Kinder konnten es sich, aufgrund des schlechten Wetters, in der Bücherei mit Decken, Kissen, Tüchern und sogar Hängematten gemütlich machen. Sie durften sich Bücher ausleihen und diese auf ihrem Platz lesen. Ein besonderer Gast, der Oberbürgermeister Dambacher, besuchte die Kinder und las ihnen im Palais-Garten aus einem Buch vor. Die Kinder waren überrascht und freuten sich über diesen tollen Besuch.

Explorhino

Diese Gruppe besuchte einen Kurs unter dem Motto „unbekannte Flugobjekte“. Gemeinsam bastelten sie verschiedene Arten von Flugobjekten, ließen diese fliegen und konnten sich die Ausstellung, die das Explorhino anbietet, ausgiebig ansehen und viele tolle Experimente ausprobieren.

Singstar

6 Mädels trafen sich, um gemeinsam Pizza zu backen und anschließend Singstar zu spielen. Die Pizza war super lecker und echte Stars standen an diesem Abend auf der Bühne.

Wellnessoase

Gemeinsam wurde hierbei von der Gruppe ein tolles Wellnessfrühstück zubereitet und anschließend verzehrt. Außerdem wurde eine Wohlfühlmaske, sowie eine Schönheitsmaske hergestellt.

Erlebniswanderung Rosenstein

Eine Abenteuerlustige Truppe hat den Rosenstein bei Heubach erkundet. Die Teilnehmer begaben sich auf eine Wanderung und erkundeten dort verschiedene Höhlen oder andere Sehenswürdigkeiten in dieser Region. Das Ende der Wanderung wurde durch eine über dem Lagerfeuer gegrillten Wurst gefeiert.

 

Mittwoch, 04.08.2021, 20:00 Uhr, Kressbachsee Picknick am See - 12. Poetry Slam

Poetry Slam ist das seit Jahren beliebteste Kleinkunstformat in Deutschland und füllt regelmäßig Kneipen, Theatersäle und Stadien. Wie gewohnt kommen bekannte und renommierte Szene-Größen aus ganz Deutschland an den Kressbachsee, die sich dem literarischen Wettkampf stellen. Sie alle müssen sich an die drei Regeln des Slams halten: Nur selbstverfasste Texte sind erlaubt, das Zeitlimit beträgt jeweils sechs Minuten und es dürfen keine Requisiten auf die Bühne gebracht werden, die die Performance unterstützen könnten. Mehr Regeln gibt es nicht. Es werden weder Vorgaben zu Inhalt und Genre gemacht und so freuen wir uns auf einen kurzweiligen Abend, an dem sich lustige Geschichten, nachdenkliche Gedichte, gesellschaftskritische Manifeste oder Wortspielkaskaden abwechseln. Das Publikum bildet dabei die Jury und entscheidet per Applauslautstärke. Moderiert wird der Abend wieder von den beiden bekannten Moderatoren Johannes Elster und Alexander Willrich.
Interessierte Slammer aus Ellwangen und Umgebung, die auftreten möchten, melden sich bitte beim Jugendzentrum unter
juze@ellwangen.de.

Das Publikum genießt den Abend auf mitgebrachten Picknickdecken und kann sich vor Ort bewirten lassen. Eintritt: 9 Euro; ermäßigt 5 Euro. Der Vorverkauf startet am 20. Juli. Einlass: 19:00 Uhr. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Bei schlechter Witterung findet der Slam in der großen Stallung im Schloss statt.
Veranstalter: Stadtbibliothek, Jugend- und Kulturzentrum und Kulturamt Ellwangen

Eine Weitere Aktion unserer Klimahelden.... In der Spitalstraße.

Ellwanger Sommerferienprogramm des Jugend- & Kulturzentrums Ellwangen

Auch im Jahr 2021 bleiben wir optimistisch und rechnen schwer damit auch dieses Jahr wieder ein coronakonformes Sommerferienprogramm auf die Beine stellen zu dürfen. Das Sommerferienprogramm 2020 war trotz diverser Auflagen und Einschränkungen ein voller Erfolg und verhalf 422 ellwanger Kindern zu einer spannenden und schönen schulfreien Sommerzeit.

Wie im letzten Jahr dürfen sich die Kinder auf ein actiongeladenes Freizeitprogramm freuen, bei dem es um Themen wie Naturschutz, Sport, Kultur, Spaß und vielem mehr geht! Wir sind uns sicher, dass auch in diesem Jahr jeder auf seine Kosten kommen wird. Das Bunt gemischte Programm bietet Platz für allerlei unterschiedlicher Interessen und Möglichkeiten. Im letzten Jahr konnten 109 Angebote durchgeführt werden. 

Seit dem Jahr 2020 findet die Anmeldung zum Sommerferienprogramm Online statt. Ab dem 10. Juli 2021 18 Uhr wird das Ellwanger Sommerferienprogramm über den folgenden Link erreichbar sein:

https://www.unser-ferienprogramm.de/ellwangen

Alle Angebote haben eine begrenzte Teilnehmerzahl. Teilnehmer die sich für Angebote interessieren deren Teilnehmerkontingent erschöpft ist, dürfen sich dennoch anmelden und werden Automatisch auf der Warteliste vermerkt. Bitte überprüfen Sie regelmäßig ob ein Platz für Sie frei wurde. Anmeldung und Bezahlung sind ausschließlich online möglich.

Wir freuen uns auf euch!

Das JuZe Team

JuZe Ellwangen bietet Stellen für FSJ & Anerkennungspraktikum - ab September 2021

 

Wanted: Junge Menschen im Einsatz für die Ellwanger Jugendarbeit

Unsere Aufgabe ist es jungen Menschen vielfältige Entfaltungsmöglichkeiten zu bieten. Neben dem Offenen Jugendtreff bieten wir verschiedene Projekte, jugendkulturelle Veranstaltungen, das Ellwanger Ferienprogramm, thematische Schulprojekte und vielfältige Freizeitaktivitäten an. Junge Menschen erhalten bei uns Beratung und Unterstützung. Auch helfen wir Interessengruppen gerne bei der Umsetzung von Ideen und Wünschen.

Du hast Lust, gemeinsam mit uns in diesen Aufgabenfeldern tätig zu sein? Du hast Spaß daran, mit Deinen Stärken und Ideen die Arbeit unseres Teams zu bereichern? Dann bieten wir Dir die Möglichkeit für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder das Anerkennungspraktikum als würdigen Abschluss der Ausbildung als Jugend- & Heimerzieher/in. Wenn Du Dich für das FSJ im Juze interessierst solltest Du zwischen 18 und 26 Jahre alt sein. Hier hast Du die Möglichkeit, Wartezeiten sinnvoll zu überbrücken, Dich beruflich zu orientieren oder auf einen späteren sozialen Beruf vorzubereiten.

Weitere Infos zu diesem spannenden Arbeitsfeld gibt es unter Tel.: 079691 – 6467 oder per Mail an juze(at)ellwangen.de bei Jörg Mayer.

Die Bewerbung zum FSJ und Anerkennungsjahr im Juze erfolgt online über das Bewerbungsportal der Stadt Ellwangen.

Info FSJ: Du  wirst vom DRK Kreisverband Aalen e.V. als Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres pädagogisch begleitet. Weitere Informationen zum FSJ finden sich auch unter www.drk-aalen.de.

 

 

Klimahelden in Aktion

 

Neue Broschüre "Ellwanger Ferienbetreuung & Ferienfreizeiten 2021"

Die neue Broschüre "Ellwanger Ferienbetreuung & Ferienfreizeiten 2021" ist ab im Rathaus, im Amt für Bildung und Soziales oder im Jugendzentrum erhältlich. Die Broschüre wurde bereits an allen Grundschulen bis in die 6. Klassen verteilt und liegt auch dort bei den Infotischen aus. Als Download gibt es die Broschüre hier.

„Umsonst Regal“ des Juzes darf wieder genutzt werden

Ab sofort ist das „Umsonst Regal“ vor dem Jugendzentrum wieder geöffnet. Hier darf alles  was gefällt mitgenommen und Dinge, die nicht mehr benötigt werden, aber zu Schade für den Müll sind abgelegt werden. Das Ziel des Regals, welchen von den „Klimahelden“, einer Projektgruppe von  Jugendlichen, die sich mit dem Thema Umweltschutz beschäftigen aufgebaut wurde, ist es weniger Müll zu produzieren. Zudem kann man so anderen Menschen eine kleine Freude bereiten.     

Informationen zu den Corona Schutzmaßnahmen bei Juze-Angeboten

Jede/r BesucherIn wird aufgefordert, als erstes beim Betreten des Hauses gründlich die Hände zu waschen. Auch ein Desinfektionsspray steht im Eingangsbereich zur Verfügung.

Im Haus besteht für Besucher generell Maskenpflicht. Der Mindestabstand von 1,5 m soll bei Angeboten eingehalten werden.

Beim Besuch des Jugendzentrums müssen die Daten der BesucherInnen (Name, Telefonnummer, Tag, Uhrzeit) festgehalten werden, um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können.

Personen mit einer Symptomatik, die auf eine Erkrankung an COVID-19 hindeutet (Fieber, Halsschmerzen und Husten) sowie vorerkrankte Personen, Risikogruppen und Personen mit angeordneter Quarantäne dürfen das Jugendzentrum nicht betreten und nicht an Angeboten teilnehmen.

Alle Kontaktflächen werden nach der Nutzung durch Gruppen gereinigt. Die genutzten Räume werden regelmäßig bzw. soweit es die Temperatur zulässt, dauerhaft belüftet.

Menschenkette zum Klimaabkommen

Am 12.12 2015 wurde das Pariser Klimaabkommen beschlossen und somit auch das Ziel, die Erderwärumg auf 1,5 Grad zu begrenzen. Fridays for future rief unter dem Motto „FightFor1Point5!“ am Freitag, 11.12.2020 zum weltweiten Coronakonformen Aktionstag auf. Ziel der Aktion war es, die entscheidenden Maßnahmen der nächsten Jahre einzufordern, um die Klimakrise zu stoppen und das 1,5 Grad Ziel einzuhalten. Der Appell richtet sich an jeden einzelnen, im Besonderen auch an die Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft.

„Wir haben nicht ewig Zeit den Planeten Erde zu retten“ meint Mia Dauser von den Klimahelden des Ellwanger Jugendzentrums. Deshalb organsierte die Iniative am Freitag 11.12.2020 von 13.30 bis 14.00 Uhr eine Menschenkette entlang der Haller Straße.

Weitere Information zu Kampagne unter folgendem Link:

fridaysforfuture.org/fightfor1point5/

„Naturschutz Ellwangen – mach mit“ SchülerInnen des Peutinger Gymnasiums pflanzen Obstbäume am Schlossberg

Bei eisig-frischen Temperaturen und unter Einhaltung der Corona-Hygieneregeln pflanzte die Klasse 10c des Peutinger-Gymnasiums 13 heimische Obstbäume am Ellwanger Schlossberg. Die Aktion fand im Rahmen des städtischen Projektes „Naturschutz Ellwangen“ unter der Leitung von Jutta Jakob und Margret Schreg vom Jugendzentrum statt. Die Finanzierung der Bäume übernahm Ralf Worm vom Landschaftserhaltungsamt Ostalbkreis e.V., das zuständig für den Erhalt, Pflege und Wiederherstellung von extensiv genutzten Lebensräumen als prägenden Landschaftselemente ist.

Die Jungbäume ersetzen mehrere ältere Bäume einer Allee, die aufgrund der Trockenheit der letzten Jahre und im Zuge verschiedener Unwetterereignisse gebrochen oder abgestorben waren. Nun säumen alte Sorten von Mirabellen, Kirschen, Birnen und ein Nussbaum den Weg.

So unangenehm das Wetter auch für die Schülerinnen und Schüler war, so ideal ist es zum Bäumepflanzen, denn die Bäume, die sich derzeit in „Winterruhe“ befinden, können frisch in die neue Umgebung treiben und gut verwurzeln und durch die feuchte Witterung droht auch keine Gefahr durch Trockenheit.

Die NAturSCHutz-AG des PG unter der Leitung von Frau Friederike Steck wird sich zukünftig in Kooperation mit dem Jugendzentrum um die Bewässerung und Pflege dieser Bäume kümmern.

Medienkompetenz und Begleitung im elterlichen Haushalt

Zugang zum digitalen Elternabend

Smartphones, Soziale Netzwerke und Gaming.

Kinder, Jugendliche und ihre Handys: In jeder freien Minute wird aufs Handy geschaut, fotografiert, getextet und gespielt.

Aber was machen junge Menschen da eigentlich? Wer weiß genau, was sich alles
bei WhatsApp, Instagram oder Snapchat abspielt, und was ist TikTok? Wann ist der richtige Zeitpunkt für das erste Smartphone?

Welche Gefahren bergen eigentlich Social Media und wie können wir Kinder und Jugendliche hilfestellend beraten? Wann wird ein Videospiel zur Sucht? Und welches Vorbild geben wir ab, wenn auch unser eigener Tag vom Smartphone bestimmt wird?

Wie können wir – Sie als Eltern und wir als Lehrerinnen und Lehrer und Pädagoginnen und Pädagogen – dafür Sorge tragen, dass Medienerziehung gesund verläuft? Welche Möglichkeiten haben Sie zu Hause, einen positiven Einfluss auf die Medienbildung Ihrer Kinder zu nehmen?

Mit den untenstehenden Zugangsdaten haben Sie Zugriff zum digitalen Elternabend von Clemens Beisel, Medienexperte und Referent für Social Media. Sie finden dort die Antworten auf die obigen Fragen und einiges mehr.

In sechs Video-Einheiten spricht er über die Themen:
1.Vorbildfunktion der Eltern
2. Mein Kind bekommt ein Smartphone
3. WhatsApp
4. Instagram und TikTok
5. Snapchat
6. Gaming

Klicken Sie auf
www.clemenshilft.de/digitalerelternabend
und loggen Sie sich mit diesen Daten ein:
Username:  LRAOstalbkreis
Passwort: Mediendurchblick2021

Der digitale Elternabend steht Ihnen das gesamte Schuljahr 2020/21 kostenlos zur Verfügung.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Martina Marquardt
Suchtbeauftragte des Ostalbkreises

„Ich nehme Rassismus persönlich!“ Aktion gegen Rassismus am 28.08.2020 in Ellwangen!

Am 28. August 2020 fanden anlässlich des Jahrestages des „Marsches auf Washington“, einem der wichtigsten Ereignisse für die amerikanische Bürgerrechtsbewegung, weltweit Aktionen gegen Rassismus statt, so auch in Ellwangen!

Der gewaltsame Tod von George Floyd hat deutlich gemacht, wie wichtig ein verstärkter Einsatz gegen Rassismus ist, nicht nur in den USA!

Die Arbeit gegen Rassismus ist für Amnesty International ein wesentliches Element der Menschenrechtsarbeit – schon seit mehreren Jahren möchte ai mit dem Slogan „Ich nehme Rassismus persönlich“ darauf aufmerksam machen, dass dieses Thema uns alle angeht!

 

Wir als JUZE-Team haben diese tolle Aktion unterstützt.

Draußen sein macht glücklich!

In unserem Buch "NATURENTDECKER UNTERWEGS- Streifzüge in und um Ellwangen" zeigen wir euch die besuchenswertesten Fleckchen der Natur in unserer Umgebung!

Das Buch ist für 5 € in der Buchhandlung Buchbar, in der Stadtbibliothek Ellwangen, im Jugendzentrum und im Rathaus erhältlich und ein ideales Geschenk für Jedermann.

Öffungszeiten Jugendcafé

Montag: geschlossen
Dienstag: 15 - 19 Uhr
Mittwoch: 15 - 19 Uhr
Donnerstag: 15 - 19 Uhr
Freitag: Lounge 19 - 24 Uhr
(jeden 2. Freitag)